Montag, 25. Mai 2015

{DIY} Ein Traumfänger für ruhigen Schlaf

Irgendwie sind wir hier zur Zeit etwas DIY-lastig! Naja, aber wir basteln halt grade so viel… Der Sanneblume-Sohn wünschte sich nämlich einen zweiten Traumfänger, damit er den vorhandenen nicht immer mitten in der Nacht mitnehmen muss, wenn er von seinem Bett in unseres umzieht. So ist das nämlich im Hause Fritz for Boys, die Nächte, in denen das Ehebett meinem Mann und mir allein gehört, sind rar. Aber ich glaube fest daran, dass es besser wird!

Zuerst haben wir das Material zusammen gesucht: Draht, Wolle, Federn und weiteren Schnick-Schnack mit magischen Eigenschaft, der böse Träume fernhält.

Aus dem Draht haben wir einen Ring gemacht, den mein Sohn erst mit grünem Kreppband und dann mit goldenen (seine absolute Lieblingsfarbe) Stoff umwickelt. Dann habe ich mit einer kleinen Hilfe auf Papier die Fäden gespannt.

Zum Schluss kamen noch die Federn und anderen Gegenstände dazu. Und jetzt können wir endlich alle ruhig schlafen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen