Mittwoch, 16. September 2015

{DIY} Wie man Kleister für Pappmaschee einfach selbst macht

Hier steht ja bald ein aufregender Geburtstag an und wir haben entschieden, dass wir diesmal eine Piñata brauchen. Diese wollten wir gerne selbst machen und zwar aus Pappmaschee (irgendwie sieht das Wort komisch aus, findet Ihr nicht?).

Aber wie das bei uns so ist: Wenn wir dann mal etwas machen wollen, dann bitte SOFORT, ohne erst umständlich noch benötigte Materialien einkaufen zu müssen. In diesem Fall war es der Kleister. Tapenkleister war nicht im Haus, nochmal weg wollten wir nicht unbedingt. Das muss doch auch mit Sachen gehen, die wir schon da haben?

Zum Glück weiß das Internet ja immer Rat. Also schnell mal Onkle Google befragt, der uns auf die Seite von Tipps + Tricks 24 gelotst hat. Dort haben wir verschiedene Rezepte für Kleister gefunden, der entweder mit Mehl, Speisestärke oder sogar Gummibärchen gemacht wird. Was den Vorteil hat, dass dieser Kleister total ungiftig und somit auch für kleinere Kinder geeignet ist.

Die Gummibärchen wollten wir dann aber doch nicht opfern und so haben wir uns für die Variante mit Speisestärke entschieden.

Zutaten:
40 g Speisestärke (ca. 4 EL)
500 ml kaltes Wasser 

Zubereitung:
  1. Einen kleinen Teil von dem Wasser mit einem Schneebesen mit der Speisestärke verrühren.
  2.  Den Rest des Wassers aufkochen und die Wasser-Speisestärke-Masse hinzugeben. Alles gut verrühren und dabei darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.
     
  3. Wenn der Kleister abgekühlt ist, kann man ihn verwenden.
Mehl- und Stärkekleister kann man übrigens ungefähr 2 Wochen aufbewahren, wenn man ihn in ein Schraubglas füllt und in den Kühlschrank stellt.

Die fertige Piñata gibt es dann im Geburtstags-Post zu sehen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen