Donnerstag, 7. April 2016

{RUMS} Eine Alice für mich (oder: Wie man sich selbst fotografiert)

Premiere! Es gibt Fotos von mir auf dem Blog. Und das hat mich vielleicht Nerven gekostet! Sich selbst fotografieren ist nämlich gar nicht so einfach. Aber nach gefühlten 10 Stunden und 100.000 Fotos habe ich es geschafft, auch welche dabei zu haben, die mir gefallen. Und die bekommt Ihr nun zu sehen:

Es ist nämlich so: Ich habe das erste mal ein Kleidungsstück für mich genäht, und zwar eine "Alice" von Prülla. Um die schleiche ich schon eine Weile herum und jetzt habe ich endlich eine genäht. Aber ich konnte mich einfach nicht entscheiden, wie sie aussehen sollte. Schlussendlich habe ich einen Rest von grauem Jersey vernäht, weil ich erst mal sehen wollte, ob ich eine "Alice" tragen kann... Und ich muss sagen, sie gefällt mir sehr gut und ist super-bequem. Nur den Ausschnitt finde ich irgendwie etwas zu groß, aber das ist jetzt nicht sooo schlimm. Bei der nächsten "Alice" mache ich ihn einfach etwas kleiner.

Tja, da war sie nun, die fertige Alice. Und jetzt wollte ich sie bitteschön auch zeigen. Deshalb habe ich Herrn Sanneblume gebeten, mich zu fotografieren. Aber die Fotos haben mir nicht gefallen. Also habe ich es mit dem Selbstauslöser probiert: Fotoapparat auf's Stativ, Ort wählen, Stativ aufstellen, Selbstauslöser und Serienbild-Funktion wählen, Auslöser drücken und sich innerhalb von 10 Sekunden in Pose schmeißen. Geht gaaaaaanz einfach und schwupps! hat man ein paar Fotos von sich, die könnte man glatt bei RTL für "Extrem schön" einreichen!

Also erst mal den Fotoapparat auf die Seite gestellt und nochmal in's Netz geschaut. Wie stellt sich denn Frau Prülla beim Fotografieren hin? Hmmmm... sieht ganz einfach und locker aus. Allerdings ist Frau Prülla ja schlank und muss nicht wie ich Bauch und Doppelkinn verstecken. Egal, es muss doch trotzdem möglich sein, auch von mir schöne Fotos zu machen? Nach weiterer Internet-Recherche zum Thema Fotografieren im Allgemeinen und wie man sich in Pose schmeisst im Besonderen habe ich den nächsten Versuch gestartet. Und tatsächlich: Obwohl ich noch seeeehr viele Fotos wieder gelöscht habe, sind auch ein paar vorzeigbare entstanden, die Ihr jetzt hier seht.

Diese Alice ist verlinkt bei Frau Prülla's Designbeispielen und RUMS.


Kommentare:

  1. KLasse!!! Deine Alice und auch Deine Fotos!
    Ich kenne das Problem mit dem Selbstauslöser. Es dauert immer eine ganze Weile, aber ein paar vorzeigbare Fotos sind dann doch immer mit dabei :-))
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Da geh' ich grad mal bei Dir gucken...

      Löschen
  2. Ha, du bist ja süß! ;-) Fotos und Alice sind toll geworden, gerade auch mit deinem farbigen Trägershirt drunter. Ich mache ja auch sehr oft Fotos mit Selbstauslöser und Stativ, die ersten werden immer doof, weil ich da noch nicht entspannt bin, aber dann einfach mal laut lachen ;-) und schon gehts mit den nächsten Fotos viel einfacher. Liebe Grüße Danie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke! Ja, laut lachen hilft bestimmt. Ich bleibe auf jeden Fall dran und übe weiter Fotos zu machen. Und bestimmt wird auch noch die eine oder andere Alice oder eine Jerika dabei sein (den Schnitt habe ich nämlich auch schon...) Liebe Grüße, Susanne

      Löschen
  3. Jetzt musste ich lachen: Ich bin ja auch so ein Foto-Monster. Stell mir eine Kamera hin und ich gucke garantiert dämlich und stehe da wie ein Zinnsoldat.
    Das hast du doch prima hingekriegt! Beides, das Shirt und die Fotos. Da gibt's gar nichts zu verstecken, nur eine super-sympathische, hübsche Frau mit viel Lebensfreude zu entdecken. Mach einfach weiter so.
    LG Quintilia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooooh, danke! Bei so vielen Komplimenten werde ich doch glatt rot... Aber ja, ich bin auch zufrieden mit den Fotos. Und mit jedem Mal fotografieren werde ich besser.

      Löschen