Freitag, 15. März 2019

Street Food Day: Hähnchen süß-sauer wie vom Asia-Imbiss

Ab heute gibt es eine neue Rubrik, den "Street Food Day". Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Essen vom Imbiss WW-tauglich nachzukochen. Denn ich möchte zwar abnehmen, aber ungern auf etwas verzichten. Und deshalb gibt es jetzt einmal im Monat, immer am 15., ein entsprechendes Rezept.

Den Anfang macht ein Klassiker vom "Chinesen": Hähnchen süß-sauer. Früher habe ich mir das oft "mal schnell" beim Asia-Imbiss geholt, aber ehrlich gesagt, dauert selbst kochen nicht wirklich länger. Außerdem weiß ich so, was drin ist, es ist ohne Geschmacksverstärker und kalorienärmer.

Und deshalb gibt es auch direkt das Rezept:

Hähnchenbrust süß-sauer
(für 4 Portionan à 12 SP)

560 g Hähnchenbrustfilet
30 g Kartoffelstärke
300 g  Jasminreis
4 Frühlingszwiebeln
2 Zwiebel
2 rote Paprika
60 g Ketchup
40 ml Sojasauce
24 ml Weißweinessig
Salz
Pfeffer
2 EL Öl
1 EL Zucker

Jasminreis nach Packungsanweisung garen.

Hähnchenbrustfilets in ca. 1 cm große Stücke schneiden. In einer kleinen Schüssel Speisestärke mit etwas Salz und Pfeffer vermischen und Hähnchenstücke darin wälzen.

Weiße und grüne Teile der Frühlingszwiebeln getrennt voneinander in Ringe schneiden. Dann die Zwiebel in Spalten schneiden. Paprika Streifen schneiden.

In einer kleinen Schüssel Ketchup, Weißweinessig, Sojasoße und Zucker vermischen.
Dann in einer großen Pfanne Öl auf mittlerer Stufe erhitzen, weiße Frühlingszwiebelringe, Zwiebelspalten und Hähnchenstücke zugeben und 5 Minuten anbraten. Paprika hinzufügen und 1 Minute mitbraten. Anschließend Ketchup-Soja-Soße und ca. 200 ml heißes Wasser dazu geben und alles ca. 5 Minuten einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Reis auf Teller nverteilen oder in Schälchen geben. Das Hähnchen darauf verteilen und mit den grünen Frühlingszwiebelringen bestreuen und genießen.

Guten Appetit!