Montag, 15. Oktober 2018

{Alle lieben Pasta} Griechische Orzo mit Lamm

Bei Pasta denke ich ja automatisch an Italien, aber da gibt es ja noch die griechischen Orzo, wobei ich jetzt nicht wirklich herausfinden konnte, ob diese spezielle Nudelart ursprünglich aus Griechenland oder Italien kommt, auf jeden Fall ist sie da wie dort bekannt und hierzulande nennt man sie eben oft "Griechische" Orzo.

Orzo sind kleine Nudeln, die vom Aussehen her an Reis erinnern und auch in Risotto-ähnlichen Gerichten zum Einsatz kommen. In meinem Fall sind sie aber "nur" eine ganz normale Pasta-Beilage zu lecker geschmortem Lamm. Leider hatte ich Probleme mit meiner Kamera, weshalb ich hier nur zwei nicht so berauschende Handy-Fotos zeigen kann. Lecker war es trotzdem. Und darf auch bei  "Alle lieben Pasta" von tastesheriff  mitmachen.

Griechische Orzo mit Lamm
(für 3 Portionen à 4 SP)

1 EL Olivenöl
500 g Lammfilet
1 große Zwiebel
1 TL Salz
1 1/2 TL Pfeffer
250 ml Wasser
3 große Tomaten oder die entsprechende Menge kleine
2 EL Tomatenmark

Als erstes die Zwiebel fein würfeln und das Lammfleisch in ca. daumengroße Stücke schneiden. Dann das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Lamm von allen Seiten gut anbraten und mit Saz und Pfeffer würzen. 

Die Zwiebelwürfel zufügen und glasig dünsten. Dann Wasser, Tomaten und Tomatenmark zufügen und gut verrühren, bis sich das Tomatenmark vollständig aufgelöst hat.

Auf kleine Hitze runterschalten und für 1 1/2 bis 2 Stunden köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Die Orzo (odere andere Nudeln) nach Packungsanleitung kochen und mit dem Lamm servieren.

Guten Appetit!